Home

Adventsfeier zum 4. Advent



Weihnachten erinnern wir uns dran, dass Jesus zu uns auf die Erde kam.

Weihnachten ist die große Zuversicht: Gott verlässt uns nicht !



Mit großer Begeisterung singt die Klasse 1b alle Strophen des Liedes "Advent Advent".



Die Klasse 4b führt einen ruhigen besinnlichen Lichtertanz vor.


"Wisst ihr was die Frösche am Weihnachtsabend machen?" fragt die Klasse 2b alle Zuhörer.



Am Vortag hatten die Streitschlichter mit Erfolg ihre Streitschlichterprüfung bestanden.

Jeder bekam eine Urkunden und die Streitschlichterkappe überreicht.



Gemeinsam mit Frau Kumeth singen alle Schüler für die Streitschlichter das Schullied.



Die Klasse 2g singt das bekannte Weihnachtslied "Alle Jahre wieder!



Lisa aus der Ganztagesklasse trägt mit der Geige ein kleines Musikstück vor,

ihre Mutter begleitet sie auf dem Keyboard.




Alle Zuhörer waren sehr begeistert und spendeten Lisa einen großen Applaus.



Die Geschichte der vier Kerzen bildete den Abschluss des Adventstreffens.


Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war ganz still. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.


Die erste Kerze seufzte und sagte:



Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden, sie wollen mich nicht."

Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.


Die zweite Kerze flackerte und sagte:

Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne."

Ein Luftzug wehte durch den Raum und die zweite Kerze war aus.


Leise und sehr traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort.

"Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen.

Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.


Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: "Aber, aber, ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!" Und es fing an zu weinen.


Doch da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte:

"Hab keine Angst, denn ich heiße Hoffnung. So lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden!"


Voller Freude nahm das Kind von der Kerze "Hoffnung" und zündete die anderen Kerzen wieder an.


 


Verantwortlich: Anita Bock

 

Grundschule am Schererplatz, München - Pasing