Home

Ernährungspyramide für unser Scherer Restaurant


Im Schuljahr 2013/14 nahm unsere Schule am "Modellprojekt Coaching in der Schulverpflegung" teil.


Ein Jahr lang erarbeiteten wir ernährungsspezifische und pädagogische Standards

für unsere Schulverpflegung der Ganztagsklassen.


Viele gute Ideen konnten so in unserem Schulalltag umgesetzt werden.

Eine der Projektideen, die wir in unserem Team entwickelten, konnte ich nun mit der

Klasse 2g in diesem Schuljahr in Angriff nehmen:

Eine mit den Kindern selbstgestaltete Ernährungspyramide für unsere Mensa.



Aus Bildern von Lebensmitteln (ausgeschnitten aus Zeitschriften) und Begriffen zur Ernährung

entstand in intensiver Arbeit eine Ernährungspyramide im Din A 1 Format.



Die Kinder arbeiteten begeistert und interessiert mit und alle Fragen,

die beim Erstellen des Plakats entstanden, konnten wir klären.


Zum Beispiel: Warum gehört Milch nicht zu den Getränken, obwohl man sie trinken kann?

Was ist der Unterschied zwischen einem Veganer und einem Vegetarier?

Braucht der Körper überhaupt Süßigkeiten?


Anschließend machten wir in der Pause einen "Brotzeitbox-Check":

Entsprach die mitgebrachte Brotzeit den Richtlinien der Ernährungspyramide?



Unser Plakat hängt nun seit einigen Tagen in der Mensa und zeigt schon Wirkung.


Die Kinder vergleichen den Speiseplan mit den Ernährungsempfehlungen

und manch ein Kind, das sonst bei den Salaten oder den Gemüsebeilagen eher Zurückhaltung

zeigt, ist nun viel motivierter, das ein oder andere zu probieren.


Verantwortlich: Svea Bölck

 

Grundschule am Schererplatz, München - Pasing