Home

Schule mit Courage


Die Schererschule: Eine Schule mit Courage und gegen Rassismus!



Wir sind alle miteinander verbunden, auch wenn wir vielfältig sind!

Alle tragen Verantwortung, damit das Ganze gelingt!


Unter diesem Motto hat die Schererschule in diesem Jahr ihren Projekttag

"Schule mit Courage-Schule gegen Rassismus" begangen.


Um diese wichtige Aufgabe nicht nur für die Schule sondern für die gesamte Gesellschaft für alle Schülerinnen und Schüler spürbar zu machen, haben sich die Organisatorinnen die Frage gestellt:"Was könnte symbolisch stehen für eben diese Begriffe: verantwortlich,  vielfältig und verbunden?


Da kam die Idee: Ein Freundschaftsband, so lang, dass es die gesamte Schülerschaft und die Schulfamilie miteinander verbindet, so bunt und verschieden wie unsere Schülerinnen und Schüler und jeder trägt seinen Teil dazu bei, ist verantwortlich für sein eigenes selbstgeflochtenes Stück vom großen Ganzen.


So hat jedes Kind in seiner Klasse ein Band geknüpft. Ein Freundschaftsband knüpfen ist gar nicht so einfach

und die Expertise der Schülerinnen und Schüler war dabei sehr nützlich.

Danach wurde diskutiert und gesprochen über den schwierigen Begriff Courage und

was es mit Verantwortung und Vielfalt und Zusammenhalt auf sich hat.

Auch darüber,  was es braucht, dass man sich verbunden fühlt und was man tun kann,

wenn die Verbindung verloren geht, vielleicht sogar abreißt.



In manchen Klassen wurden im Anschluss Kooperationsspiele gespielt oder Texte gelesen,

die das Thema noch deutlicher machten und seine Wichtigkeit erkennen  ließen.


Danach wurden die Bänder mit denen aller Klassenkameradinnen und Klassenkameraden feierlich verbunden.


Aber das war noch nicht alles.

Im Rahmen einer kleinen Aktion haben danach auf allen Fluren jeweils die Kinder der ersten,

die der zweiten, der dritten und der vierten Klassen ihre Bänder miteinander verknüpft.



Am Ende gab es ein großes Abschlussevent auf dem Pausenhof, bei dem nun alle Bänder der einzelnen Jahrgangsstufen miteinander verknüpft wurden.

Dazu stellten sich die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern in Form des Wortes Courage auf, um dem Thema des Projekttages nochmal Ausdruck zu verleihen.



Geschafft! Allen war anzusehen, wie erstaunt aber auch stolz sie waren,

dass diese Aufgabe tatsächlich gelungen ist.


Schließlich wurde ein großer Kreis auf dem Pausenhof gemacht, so dass alle Mitglieder der Schulgemeinschaft ein Stück des großen Bandes in der Hand halten konnten, bevor es dann mit Klatschen und dem Sprechvers : "Schererschule, Schererschule, Schule mit Courage, Schule mit Courage!" von den Klassen,- und Schülersprecher*innen um den Baum im Zentrum des Pausenhofes gewickelt wurde.


Verantwortlich: Barbara Zauner, AB

 

Grundschule am Schererplatz, München - Pasing